Sonntag, 18. Februar 2018

Unser Ausflug zum Teide
Oder nur die richtig Harten kommen in den Garten.­čŚ╗
Am Freitag sind wir zum Teide  aufgebrochen.  Der Teide ist der h├Âchste Berg mit ├╝ber 3800m in Spanien und auf den Kanaren. Von unserem Liegeplatz k├Ânnen wir die Schneebedeckte Spitze sehen und am freitag waren kaum wolken zu sehen. Die stra├če f├╝hrt ├╝ber enge Serpentinen bis auf 2200m h├Âhe. Da es in letzter zeit viel geregnet hat ist alles sch├Ân gr├╝n. Ab 2000m beginnt die schneegrenze. Wir fuhren durch die hochebene und je weiter wir nach norden kamen je mehr schnee liegt dort. Bis fast ganz nach oben auf die spitze f├╝hrt eine seilbahn die aber nicht in betrieb war. Wir waren allerdings vor 10 jahren schon mal oben und da lag kein schnee. Jetzt ist die hochebene voll bedeckt mit schnee und die Touristen und Einheimischen erfreuen sich am schnee und rutschen auf allen m├Âglichen dingen die H├╝gel hinunter. Z.b. Plastikt├╝ten, surfbretter...... f├╝r die kinder ein gro├čer spa├č. Es gibt im Moment kostenlose bustouren nach oben. Zum abend sind wir nach Santa Cruz zur Marina gefahren um karin und robert von der Moby Dick  zu besuchen. Die beiden liegen schon seit Dezember in der marina und wollen auch im mai zu den Azoren.  Wir haben bis sp├Ąt in den nacht zusammengesessen denn es gab viel zu erz├Ąhlen.  Gegen 2 Uhr waren wir dann zur├╝ck auf Walross2.1




 Nur die richtig harten kommen in den Garten
Barfu├č im Schee

 Nicht so Hart

 Es war schweine kalt an den F├╝├čen

Schon ein bisschen h├Ąrter ohne Jacke 





 Als ob der Vulkan raucht






Keine Kommentare:

Kommentar ver├Âffentlichen